Dienstag, 16. Dezember 2014

Fransen-Schlüsselanhänger DIY


Vielleicht habt ihr die tollen und vorallem stylishen Schlüsselanhänger schon in den Läden oder bei Dawanda bewundert. Als ich das super einfache DIY Video aber letztens dazu gesehen habe, dachte ich mir sofort, dass muss ich an euch weitergeben. Es ist das ideale kleine Geschenk zu Weihnachten oder natürlich für den eigenen Schlüsselbund oder als Anhänger für die Handtasche.


 Alles was ihr dafür braucht: 

- Ein Stück Leder oder Kunstleder
- Kleber (Allzweck oder extra für Leder)
- Eine Schere
- Ein Lineal
- Einen Schlüsselring
- evtl. einen Tacker


Ein 30cm x 10cm großes Stück reicht vollkommen aus, jetzt zeichnet ihr eine Schräge ein. Ich habe sie bei 5cm angesetzt und sie diagonal zur gegenüberliegenden Seite auslaufen lassen.


 Nun ganz einfach abschneiden, dass Stück aber nicht wegwerfen, dass brauchen wir noch.


Jetzt kommt der am längsten dauernde Part, ihr zeichnet parallel an einer der geraden Kanten eine Linie bei 1,5cm ein. Jetzt schneidet ihr von der Schräge bis zu der eingezeichneten Linie viele viele Male ein, so entstehen die Fransen. Bitte nur bis zur eingezeichneten Linie einschneiden da dieser Teil hinterher als Klebefläche dient.


Wenn ihr fertig seit, schneidet ihr einen schmalen Streifen von dem Lederrest ab, dass wird unsere Schlaufe für den Schlüsselring.


Um wirklich sicherzugehen das der Schlüsselring hält, habe ich ihn an der langen Seite mit einer Tackernadel befestigt.

Wichtig! an der längeren der beiden Seiten die Schlaufe befestigen


Der letzte Schritt, der Kleber wird nun an der oberen Kante aufgetragen.


Anschließend schön stramm an der Klebekante einrollen, darauf achten das die Kante oben bündig ist. Damit der Kleber gut trocknet und auch das Ende fest klebt, einfach eine Haarspange zur Hilfe nehmen.


Fertig ist der Schlüsselanhänger.
Als Material kann man natürlich jedes Leder oder Kunstleder und jede erdenkliche Farbe verwenden. So bringt man ganz schnell Abwechselung an den Schlüsselbund.


Oder ihr macht es wie ich und verschenkt diese kleinen hübschen Anhänger an eure Lieben und Freunde an Weihnachten. An den Geschenken als kleine Anhänger machen die sich wirklich gut und die Freude der zu Beschenkenden ist unbezahlbar.

Also ran an die Schere und probiert es selbst.

Montag, 15. Dezember 2014

Let´s be different


Immer lieb und freundlich sein, seine eigene Meindung doch lieber verschweigen und nicht gerade objektive Kritik immer runterschlucken und lächeln, da man möchte das alle einen mögen?
So ein Quatsch!
Ich bin und war schon immer ein Herzmensch, ich wollte das alle mich mögen und auf keinen Fall irgendetwas finden könnten, über das man hinter meinem Rücken lästern könnte, keine Angriffsfläche bieten. Auf irgendeine Art und Weise verstellt man sich nach und nach und versucht es allen Recht zu machen. Man entwickelt unbewusst Vorurteile weil man sich anderen anpasst und nicht aus der Reihe tanzen möchte, man will ja weiterhin zu den Party´s, Treffen oder der What´s App Gruppe eingeladen werden. Einfach dazugehören, so lange bis das Leben einem irgendwann klar macht das es das nicht Wert ist!

Ich habe Ecken und Kanten und habe ganz klar eine eigene Meinung, ich bin nicht immer ganz einfach zu nehmen und habe ganz bestimmt auch Fehler aber ich bin kein "everybody´s darling"!

Ich habe durch die letzten Jahre gelernt das offen, freundlich und ein weiterhin ein Herzmensch zu sein, was nicht heißen muss das alle mich mögen müssen.
Ich bin ganz einfach wer ich bin, ich bin kein Püppchen das mit Longchamp Tasche und Perlenohrringen durch die Gegend stolziert, nicht das dies schlecht wäre, aber ich habe gelernt das ich genau dass nicht bin und auch nicht sein muss.

Ich bin die, die ihre Lederjacke niemals her geben würde, kein Problem mit Veränderungen hat, unglaublich herzlich und sentimental ist, die lieber eine Scheibe Schinken als Schokolade zwischendurch isst, Überraschungen hasst da sie so ungeduldig ist und genauso gut streiten wie lieben kann.

Ich bin ganz einfach Ich!





Donnerstag, 11. Dezember 2014

Weihnachtliche Dosen selbstgemacht


Heute bin ich nun endlich an der Reihe und mein Türchen des Christmas Coundown´s öffnet sich. Wer nochmal schnell nachlesen will welches Türchen sich gestern geöffnet hat ist bei Carina von www.crinascloset.blogspot.de genau richtig.

Weihnachtszeit, überall duftet es nach Glühwein, Tannen und natürlich selbstgebackenen Plätzchen.
In der Weihnachtszeit läuft die Plätzchenproduktion auf Hochtouren, doch wohin mit den so gut duftenden frischgebackenen Weihnachtsplätzchen?
In die alte Bärchendose? Oder in die Dose wo die dänischen Butterkekse mal drin waren?
Außerdem ist dieser bunt zusammengewürfelte Haufen an Dosen ja auch nicht gerade besonders schön.

Was nun?
Wie wäre es mit einer kleinen Genaralüberholung?

Alles was ihr dafür braucht ist:

- Alte Plätzchendosen
- Sprühlack aus dem Baumark (7.99€)
- Pappe, Folie oder Zeitungen zum unterlegen
- Kleber
- etwas Deko zum verzieren der Dosen.



Los geht´s die alten Dosen mit genügend Abstand auf die Unterlage zum sprühen stellen. Den Deckel dabei auf den Dosen lassen.



Der Sprühlack, im Baumarkt gab es eine große Auswahl an Farben, ich habe mich für ein Eisblau entschieden, Pastelltöne könnte ich mir aber auch sehr gut vorstellen. Der Sprühlack hat keine 8€ gekostet und ist universell einsetzbar.


Möge das Sprühen beginnen, wie auf der Dose beschrieben mit genügend Abstand aufsprühen damit ihr ein gleichmäßiges Ergebnis erhaltet.


Bei mir war der erste Sprühdurchgang schon komplett deckend. Aufpassen das ihr auch den Rand am Deckel ordentlich einsprüht damit der Übergang zur Dose ordentlich aussieht.


Nun heißt es abwarten, ich habe die Dosen ca. 2h trocknen lassen. Danach waren sie trocken und ich konnte den Deckel vorsichtig abnehmen. Die Dosen nun am besten über Nacht lüften lassen.
 

 Zum Schluss geht es an das Dekorieren der Dosen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auf meine Dosen habe ich große und kleine Schneeflocken geklebt, die ich für 1-2€ im Dekoladen gefunden habe. Zusätzlich kleine Spruchbänder und fertig sind die weihnachtlichen Dosen.


Also wenn diese Dosen jetzt mal nicht ohne Scham und voller Stolz vorzeiget werden können.

Viel Spaß beim Nachbasteln und schaut morgen unbedingt bei Julia von www.des-belles-choses.com vorbei, dort öffnet sich dann das 12. Türchen.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Mein Wunschzettel


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber dieses Jahr fiel es mir unglaublich schwer ein paar Geschenkwünsche zu finden.
Große Wünsche habe ich in diesem Jahr nicht, da ich sehr dankbar für das bin was ich habe, dennoch wollen die Lieben einem ja auch eine Freude bereiten und etwas von Herzen verschenken.
Nachdem ich Stunden gesucht habe ist hier nun meine kleine "Wish-List".
Um zu den Produkten zu gelangen klickt einfach die Überschriften an.

1. Jeffrey Campbell Who's Next Leather Boot - Black/White  

Ich war sofort in diese wunderschönen Schuhe verliebt.

2.  Cologne´s got Style 

Das Buch ist vor wenigen Tagen erst erschienen und wurde von einer lieben kölner Bloggerkollegin geschrieben. Daher würde ich es liebendgern auch selber durchstöbern.


3. MAC Impassioned

Ein wunderschöner Wassermelonen/Pinker Lippenstift um den ich schon seit Monaten herum schleiche und jedes Mal vergesse wenn ich bei MAC bin.

4. Drahtkorb in Gold 

Der tolle Drahtkorb in Gold, würde super zu der anderen Deko im Wohnzimmer und der kompletten Weihnachtsdeko passen (alles in Weiß und Gold).


5. Ein roter Beanie

Dazu habe ich leider keinen Link da ich mich über jeden knallroten Beanie sicher freuen würde. Etwas Farbe in der dunklen Jahreszeit hat ja noch nie geschadet.


6. Meine französische Küche: Mehr als 100 Rezepte aus Frankreichs Genießerregionen

Ich liebe die französische Küche und vorallem das Kochen. Rachel Khoo hatte bereits eine Kochserie auf Sixx und ich war direkt angetan von ihrer so herzlichen und fröhlichen Art, ganz zu schweigen von den leckeren französischen Gerichten die sie gezaubert hat. Das wäre also ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

7. Pug Sweater

Das wahrscheinlich süßeste Geschenk, ein Sweater mit einem Mops drauf. Mein allergrößter Weihnachtswunsch wäre wohl ein Mops, da dies momentan aufgrund des Vermieters noch nicht möglich ist, hat mein Schatz den hier gefunden und mir vorab schon zu Weihnachten bestellt. Also wird der Mops noch als Sweater getragen bis er auch in echt bei uns einziehen darf.

8. Initialien Kette  

Bei mir steht nicht nur Weihnachten sondern auch kurz vorher der erste Hochzeitstag vor der Tür.
Diese filigrane, zierliche Kette aus Gold mit unseren Initialen ist mein kleiner Wunsch für den ersten Hochzeitstag.



Konnte ich, euch vielleicht auch etwas auf die Sprünge helfen?
Oder steht euer Wunschzettel schon?

Sonntag, 30. November 2014

Christmas Countdown

https://www.facebook.com/BloggerChristmasCountdown?fref=ts


Ihr Lieben es ist soweit,
Die Adventszeit steht vor der Tür und damit auch das lang ersehnte Öffnen der Türchen vom Adventskalender. Dieses Jahr haben sich wieder viele Blogger zusammen getan um jeden Tag bis Weihnachten ein Kalendertürchen zu betreuen und Überraschung, dieses Jahr bin ich mit von der Partie.

Jeden Tag erwarten euch dann Weihnachtliche Posts, Geschenkideen, DiY´s oder Verlosungen auf den einzelnen Blogs. Um jeden Tag mit dabei zu sein folgt ganz einfach Christmas Countdown bei Facebook und erfahrt somit auf welchem Blog das nächste Türchen geöffnet wird.

Pünklich zum 1. Dezember nächste Woche geht es los, am 11. Dezember bin ich dann an der Reihe mit einem tollen Weihnachtlichen DIY, also seid dabei und versüßt euch die Weihnachtszeit mit unserem Christmas Countdown.




Mittwoch, 26. November 2014

Fragen über Fragen...


Ich habe euch die Tage die Chance gegeben mir Fragen zu stellen die euch auf dem Herzen brennen, die ihr mich schon immer mal fragen wolltet. Hier ist also mein Frage! Antwort Post.

Wie hast du das Nähen gelernt? Was für eine Ausbildung/Studium hast du gemacht? 

Ich wusste schon sehr sehr früh was ich machen wollte, im Alter von Vier saß ich schon in meinem Zimmer und nähte meinen Puppen Kleider. Nach meinem Realschulabschluss machte ich eine Modeschneiderausbildung bei einem großen Modeunternehmen. Danach holte ich mein Fachabitur nach, da ich für mich entschieden habe das ich nicht mein Lebenlang an der Nähmaschine sitzen möchte. Nach dem Fachabi begann ich mein Studium zur Textil und Bekleidungstechnikerin, was wirklich nicht einfach war. Ich würde es immer wieder so machen, doch es hat mich wirklich an meine Grenzen gebracht.


Machst du noch andere Handarbeiten? Stricken oder Häkeln?

Ich stricke sehr gerne, ich habe dies während meines Studiums in den Vorlesungen von meinen lieben Kommilitoninnen gelernt. Das war auch die produktivste Zeit, Pullover, Schals und Mützen bis zum Abwinken.

Wie kamst du dazu einen Blog zu machen?

Durch mein Studium habe ich mehrere Kommilitoninnen kennengelernt die bereits seit Jahren gebloggt haben oder durchs Studium dazu gekommen sind. Die haben mir den letzten Anstoß dazu gegeben, die Idee dazu kam mir aber da ich immer schon sehr viel selber gemacht habe und dies bei meiner Familie und Freunden wahnsinnig gut ankam. Die brachten mich dazu über einen Blog nachzudenken und mein Liebster kam auf den Namen Jestil, Jennifers Stil. So war mein Blog geboren.


Wie alt bist du?

Ich habe vor 2 Wochen meinen 25. Geburtstag gefeiert.


Wie haben du und dein Mann euch kennengelernt? Wie seid ihr zusammen gekommen?

Also das ist natürlich eine sehr private Frage, aber ein bisschen was kann ich euch dazu erzählen.
Wir haben uns per Zufall über den studentischen Vorgänger von Facebook kennegelernt. Ich bin durch Zufall auf ihn gestoßen, habe ihn angeschrieben und als wir uns das erste Mal in Live sahen war es um uns geschehen. Über´s Internet habe ich die Liebe meines Lebens kennengelernt, es klappt also wirklich ;)

Wie habt ihr das mit der Fernbeziehung gemacht? War es sehr schwer?

Ob eine Fernbeziehung schwierig ist brauche ich wohl nicht zu beantworten. Wenn man von dem Menschen getrennt ist, den das Herz am meisten liebt ist das ein unglaublich großer Schmerz. 4,5 Jahre haben mein Mann und ich uns nur an den Wochenenden oder im Urlaub gesehen, da fiebert man dem Tag an dem alles endet von Anfang an entgegen. Man schafft dies nur in dem man seinen Partner in den Tagesablauf mit einbindet, ihn vorallem darüber informiert wo man ist und was man den ganzen Tag über macht. Feste Zeiten haben, an denen man telefoniert und vorallem ehrlich sein und viel viel Reden. Es ist unglaublich Nerven zehrend und anstrengend aber wenn man diesen Menschen wirklich von ganzem Herzen liebt, dann schafft man das auch zusammen.
Falls ihr mehr dazu lesen wollt findet ihr Hier zur Fernbeziehung mehr.

Wie hast du soviel abgenommen? Hast du viel Sport gemacht?

Es ist wirklich so, dass ein Punkt erreicht werden muss an dem man nicht mehr wie gewohnt weiter machen möchte. Ein Punkt an dem man nicht mehr (hart gesagt) "so aussehen" möchte.
Ich habe meine Ernährung geändert, 2 mal die Woche Sport getrieben und das Wichtigste mich bewusst ernährt. Statt jeden Tag sich abends eine Pizza, Pommes oder irgendein anderes Fast Food reinzuschieben gab es von nun an gesundes Essen. Ich habe dazu auch bereits mehrere Posts geschrieben: Endlich zufrieden, Mein Rezept zum Gewicht halten

Wie ernährst du dich? Ist es schwierig das Gewicht zu halten?

Mittlerweile sehe ich das was und wieviel ich esse nicht mehr so streng. Das Leben soll Spaß machen also ist natürlich auch mal Pizza oder Schokolade drin, doch das halt in Maßen. Ich mache zur Zeit wenig Sport, achte aber dafür darauf das es abends leichtes Essen gibt.

Hast du vor dir noch mehr Tattoos stechen zu lassen? Oder bleibt es das Einzige?

Ich bin ein Mensch der etwas mit einem Tattoo verbinden muss, da meines ja eine sehr wichtige Erinnerung für mich ist, wird es ersteinmal das einzige Tattoo bleiben.
die Schriftart heißt Signerica.


Würdest du auch mal was in kleineren Größen/Kindergrößen nähen?

Ich bin gerade dabei alles aufzubauen, daher beschäftige ich mich im Moment nur mit den Damen und das in Größe XS-XL damit viele Größen abgedeckt werden können. Alles kann ich natürlich leider nicht abdecken (vorerst).


Donnerstag, 20. November 2014

LilaZimtStern

http://lilazimtstern.de/

Vor einigen Tagen erreichte mich dieses wunderschöne kleine Päckchen, darin befanden sich zwei kleine neue Schmuckstücke die ich euch heute zeigen möchte.

LilaZimtStern heißt das Label das Alexandra, ihren mit viel Liebe und in Handarbeit hergestellten Schmuckstücken gewidmet hat. So stellt sie in kleinen Serien liebevoll Schmuck her, der von Naturmaterialien und den neuesten Trends inspiriert ist.

http://lilazimtstern.de/

Schon beim Auspacken war ich sofort hin und weg, von der Liebe zum Detail. Jedes Schmuckstück kommt einzeln verpackt, was ideal ist um es an Freunde oder Familie weiter zu verschenken und jemanden eine große Freude zu bereiten.

Ich habe mich für dieses schöne Wickelarmband-Black-White entschieden.
Da ich ein großer Fan von vielen Armbändern am Handgelenk bin, dachte ich das dieses Schmuckstück wie gemacht für mich ist.

http://de.dawanda.com/product/66552679-Wickelarmband-Black-White

http://de.dawanda.com/product/66552679-Wickelarmband-Black-White

Das andere wunderschöne Stück was es mir sofort angetan hatte, war dieser feine und schlichte Armreifen. Das Zarte und Schlichte, was durch den Stein zum Eyecatcher wird ist für mich die perfekte Kombination.

http://de.dawanda.com/shop/LilaZimtStern

http://de.dawanda.com/shop/LilaZimtStern

Schaut also unbedingt in ihrem Shop vorbei, denn die Weihnachtszeit steht vor der Tür und die Schmuckstücke sind das Ideale Geschenk nicht nur für Mama, Schwester oder die beste Freundin sondern auch für die lieben Männer und wenn ihr bei der Bestellung den Rabattcode: Jestilblog angebt bekommt ihr bis zum 15.Dezember zusätzlich 5% Rabatt. Viel Spaß also beim Weihnachtsshopping für eure Lieben oder um euch selber eine kleine Freude zu bereiten.

http://de.dawanda.com/shop/LilaZimtStern

Dienstag, 18. November 2014

Camelcoat & Sneakers

Camelcoat: Aliexpress, Adidas Superstars: Urban Outfitters

Wenn ich an meine Schulzeit zurück denke, fallen mir sofort 2 Kleidungsstücke ein, die mich meine komplette Schulzeit begleitet haben. Einmal ein rotes Tshirt auf dem der super Spruch "Almost Single"  stand (im Nachhinein eine meiner größten Modesünden) und ein paar Adidas Superstars in weiß mit rosafarbenden Streifen.
Ich habe diese Schuhe unglaublich sehr geliebt und ich trug sie beinahe jeden Tag ungefähr meine komplette Schulzeit lang, bis sie buchstäblich auseinander fielen. Das Leder löste sich von der Sohle, da es mit der Zeit brüchig wurde und Wind und Wetter hielten sie kaum noch stand.
Doch wegwerfen kam für mich nicht in Frage, da ich sie mir von meinem eigenen Taschengeld gekauft hatte. Doch natürlich kam der Tag an dem ich unter Tränen meine heißgeliebten Adidas Superstars wegschmeißen musste, nachdem meine Eltern das Elend der Schuhe nicht mehr aushielten.


Jetzt, 10 Jahre später ist es nun endlich wieder soweit.
Ich darf ein neues paar Adidas Superstars mein Eigen nennen, doch kombiniert werden sie heute nicht mehr zu einem Tshirt mit fragwürdigem Aufdruck, sondern zu einem angesagten Camelcoat.


Den Camelcoat habe ich HIER Online bestellt, er ist einfach perfekt zu kombinieren und eines der "Must-haves" für den Herbst/Winter. Das Zauberwort beim kombinieren ist ganz einfach "Weniger ist mehr!"




Samstag, 15. November 2014

Das Leben ist schön... Von "einfach" war nie die Rede


Heute gibt es zur Abwechselung mal einen sehr persönlichen Post von mir, der euch sicherlich erklären wird, warum es hier in den letzten Monaten ruhiger um mich geworden ist.
Egal ob bei Facebook, Instagram oder im eigenen Freundeskreis, jeder zeigt von sich nur die schönste und strahlenste Seite. Sonnenschein, gutes Essen, Party´s und freudestrahlende Gesichter, zeigen was man für ein wunderbares, glückliches Leben führt. Doch jeder weiß das dieses Bild ganz oft Fassade ist und jedem das eine oder andere, größere oder kleinere Problem schwer auf dem Herzen liegt. Dem Leben entgleitet der Zauber und die Farbe verblassen, alles erscheint einem nur noch in tristen Grautönen.

Genauso erging es mir in den letzten Monaten.
Ich musste von einem der wichtigsten Menschen im Leben viel zu früh Abschied nehmen. Der Mensch, der mich zu dem gemacht hat wer und was ich heute bin.
Dieses Gefühl reißt einem den Boden unter den Füßen weg und man hat keine Chance überhaupt irgendetwas dagegen unternehmen zu können. Dieser übergroße Schmerz zerreißt einen innerlich und man fühlt sich einfach nur hilflos.

Jetzt ein gutes halbes Jahr später kann ich sagen, das Leben geht weiter!
Das Leben ging weiter, weil ich glücklicherweise eine sehr starke Familie habe, die füreinander da ist und einen auffängt. Außerdem habe ich das große Glück sehr viel Liebe in meinem Leben haben zu dürfen, diese macht alles ein bisschen erträglicher.

Um auch mir persönlich sagen zu können "Das Leben geht weiter", habe ich mich dazu entschieden einen Spruch für immer bei mir zu tragen, den wir ihm auf seinen letzten Weg mitgegeben haben.
So ziert nun der kleine Spruch "If our love could have saved you" ein Stückchen von mir und ich kann mein eigenes Leben nun wieder selber in die Hand nehmen.

"Schließe ab, mit dem was war.
Sei glücklich über das was ist.
Bleibe offen für das was kommt.
Das Leben ist schön...
Von "einfach" war nie die Rede."


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Zalando DIY Contest WHATEVER oder doch eher HAT EVER



Vor etwas mehr als einer Woche wurde ich gefragt ob ich beim Zalando Do It Yourself Contest mit machen möchte. Ich überlegte nicht lange und war natürlich sofort dabei.
Ich weiß nicht ob es mein Glück mit der Post ist oder die wussten das ich unter Druck besser arbeiten kann, aber das Bastel-Kit erreichte mich erst am Tag des Einsendeschlusses.

Kein Problem dann muss es halt schneller gehen.
Ich habe mich für ein Shirt mit einem Statement-Spruch entschieden, wie es wohl im Moment überall in den Läden zu finden ist.

WHATEVER oder, wer es genauer erkennt sind die Buchstaben H, A und T mit schwarzen Perlen nachgestickt und hat damit hat das T-Shirt gleich eine zweite Bedeutung, HAT EVER.
Mein Statement für den Herbst. 

Wie Ihr das Shirt ganz einfach selber nachmachen könnt seht ihr hier:


Ihr braucht:
1 Tshirt
1 Textilstift
Perlen
Nadel + Faden


Zur Hilfe, Schneiderkreide (die wird beim Bügeln unsichtbar) und ein Lineal,

 

Als erstes habe ich mir genau eingezeichnet wo der Schriftzug auf das Schirt positioniert werden soll.


Dann habe ich die Buchstaben mit der Kreide grob vorgezeichnet.


Nun nur noch mit dem Textilstift die Buchstaben nachziehen und am ende einmal überbügeln. Damit fixiert ihr den Textilstift und gleichzeitig verschwinden die Kreidelinien.


Als kleinen "Hingucker" nun nur noch die Buchstaben mit Perlen nachnähen, einfach nach jedem einstich eine Perle mit der Nadel auffädeln.


Dienstag, 14. Oktober 2014

Ein kleiner "Sneak peek" auf die neue Kollektion


Ich hab es zwar gehofft, aber nicht geahnt das meine Kollektion auf so großen Anklang stößt.
Zu sehen wie sehr ihr euch auf meine Sachen freut und mir dann auch freudestrahlend Fotos mit euch in meinen Kleidungsstücken schickt, da geht mir das Herz auf und ich weiß das ich meinen Weg gefunden habe.

Da ich meinen Blog etwas vernachlässigt habe, will ich euch heute einen kleinen Blick auf die ersten Teile der neuen Kollektion werfen lassen.


Dieses mal wird es auch wieder die tollen T-Shirts geben die ihr mir ja fast aus den Händen gerissen habt und sofort vergriffen waren.

Ich weiß das ihr auch alle schon ganz gespannt wartet wann ich den Shop wieder auffülle, ich kann sagen das ich dran bin und werde euch in den nächsten Tagen genauer sagen können wann es wieder soweit ist.